Freitag, 24 Oktober 1997 00:00

1997 Herbstkurs

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

1.Herbstkurs mit den Stämmen Horse und Parzival

1997-04

Pfadfinder lernen, basteln und singen

Zeltlager für eine Woche in Ohrensen bei der Walkmühle/ Nachts wird´s kalt

Ohrensen (kor). Nachts wird es kalt. Dann müssen sich die Jugendlichen den Schlafsack schon mal die Nase ziehen. Tagsüber sind sie so beschäftigt, daß sie gar nicht an das Wetter denken.
60 Mädchen, Jungen und Erwachsene beteiligen sich zurzeit an einem Ausbildungslager für Pfadfinder.
Die Teilnehmer(innen), die in ihren Stämmen einmal Gruppenleiter werden wollen, bereiten sich in Ohrensen in einem Kurs auf ihre Aufgaben vor.
In der Nähe der Walkmühle haben die Pfadfinder ihre kleine ZeltStadt aufgebaut. Zum Tagesgeschäft der jungen Leute aus dem Raum Oldenburg sowie aus Harsefeld und Fredenbeck gehört nicht nur die viel beschriebene tägliche „gute Tat". In verschiedenen Gruppen wird gebastelt, Erste Hilfe gelernt, die jeweils nächste Mahlzeit zubereitet und gemeinsam gesungen.
Materialkunde steht ganz oben an und bei Holzbasteleien werden Immer wieder verschiedene Verbindungstechniken geprobt. So entstehen mit einfachen Mitteln aus verschiedenen Dingen, die der Wald bietet, zum Beispiel kleine Schatzkisten. Stempel werden aus Linoleum geschnitzt und Trinkgefäße aus harten Schalen von Kokosnüssen gefertigt. Und es gibt noch einen besonderen sportlichen Test. Die jungen Teilnehmer(innen) prüfen ihre Gruppenleiter(innen), wie weit sie ihren eigenen Spielraum ausdehnen können. Dabei sind die Temperamente sehr unterschiedlich. „Till arbeitet nur, wenn Dieter
kommt", erzählt ein Junge. Dieter, das ist der Chef vom Ganzen. Der Harsefelder Schutzmann Dieter Kettler hat seine grüne Uniform für eine Woche mit dem Pfadfinderanzug getauscht. Er hat die Ausbildungsleitung übernommen. Weitere erfahrene Pfadfinder stehen ihm zur Seite.
Bei aller Tradition der Pfadfinder, ihre Arbeiten mit einfachsten Dingen zu erledigen, ist natürlich auch modernste Technik nicht ausgeschlossen. Der Computer-Einsatz ist längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Und das nicht nur, um die Teilnehmerlisten zu führen.
Der Harsefelder Pfadfinderstamm „Horse" und die Fredenbecker „Likedeeler" nehmen wieder Nachwuchs auf. Informationen erteilt
Dieter Kettler unter Telefon 0 41 64 / 29 93.

 

Erschienen am 24.10.1997 im Stader Tageblatt

Gelesen 2375 mal Letzte Änderung am Samstag, 18 Juli 2015 12:22

Schreibe einen Kommentar

Achte darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.