Sense

Sense

Samstag, 27 Dezember 1997 00:00

1997 Friedenslicht

Aktion Friedenslicht

1997 08Fredenbecker Pfadfinder verteilen das Friedenslicht. Foto: Kordländer

Pfadfinder präsentieren das Friedenslicht
PfadfinderInnen aus Harsefeld und Fredenbeck, beteiligten sich in der Weihnachtszeit an der Aktion "Friedenslicht" des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden. Aktive hatten die Flamme in einer Petroliumlampe aus Wien in ihre Gemeinden geholt, um es dann an Mitbürger und kirchliche Einrichtungen weiterzugeben.

Erschienen im Stader Tageblatt am 27.12.1997

 

1997-06

Pfadfinder holen das Friedenslich aus Wien

Stämme "Likedeeler" und "Horse" geben symbolisches Lich an Bürger weiter
Fredenbeck/Harsefeid (kor). Pfadfinder aus Fredenbeck und Harsefeld holen ein Friedenslicht in denKreis Stade.
Nils Klindworth vom Stamm „Likedeeler“ und Thomas von Hain vom Stamm „Horse" sind nach Wien gefahren, um das aus Bethlehem stammende Friedenslicht entgegenzunehmen.
Die Idee der Aktion Friedenslicht geht auf eine Initiative des österreichischen Rundfunks zurück, der jeweils zur Weihnachtszeit eine Spendenaktion für bedürftige Kin"
der durchführte. Diese Idee wurde von den europäischen Pfadfindern und Pfadfinderinnen aufgegriffen, die ein symbolisches Licht in der Gemeinschaft als Zeichen ihrer Aufgabe im Rahmen der internationalen Bewegung verteilen, um zum Frieden und Verstehen, zur Freundschaft und Toleranz beizutragen, Das Friedenslicht wird in Wien während eines Gottesdienstes an die Pfadfinder verteilt.
Das Licht kann am 23. Dezember im Fredenbecker Jugendcafe von 12 bis 20 Uhr und am 24. Dezember von 10 bis 16 Uhr von allen Bürgern abgeholt werden. „Jeder kann sich etwas von dem Licht nehmen, um damit zum Beispiel die Kerzen am eigenen Weihnachsbaum anzuzünden", erläuterte Nils Klindworth. Am Heiligabend werden die Fredenbecker „Likedeeler" das Licht an die Fredenbecker Kirchen tragen, womit dort dann die Kerzen
für die Weihnachtsgottesdienste entzündet werden sollen.
Bei den Harsefelder Pfadfindern „Horse" wird das Friedenslicht am
22 Dezember auf dem Marktplatz vor dem „Don CamiIIo" an die
Bürger und Bürgerinnen weitergegeben. Außerdem gehen die Pfadfinder(innen) in Altenheime, um das Friedenslicht auch dort hinein" zureichen.

 

Erschienen im Stader Tageblatt am 20.12.1997

 

Donnerstag, 15 Mai 1997 16:59

1997 Gründung

Gründung der Likedeeler

1997-01

Erschienen im Fredenbecker Blick im Mai 1997

Freitag, 15 August 1997 16:30

1997 Bundeslager

Bundeslager 1997 in Cottbus

1997-03

Bundeslager des BdP in Cottbus

Seit Wochen freuten wir uns schon auf diesen Tag, an dem es endlich in Richtung Cottbus
gehen sollte. Am Samstag, dem 26. Juli 1997, war es dann endlich soweit. Wir trafen uns mit den Pfadfindern aus Harsefeld am Buxtehuder Bahnhof, um von dort aus dann mit einem Sonderzug in Richtung Cottbus zu reisen.
Abends kamen wir dann endlich auf dem Lagerplatz im Ortsteil Lakoma an und durften uns dann in den Zelten einrichten. An den verschiedenen Tagen des Lagers gab es Großspiele und Ausflüge, an denen man teilnehmen konnte.
Das Lager war so ca. 6000 Mann stark und unterteilte sich in 10 Unterlager mit verschiedenen Themen wie mittelalterliche Gemeinschaft, eigener Pfadistaat, Zukunft ...
Unser Unterlager war der Spielplatz der Talente, bei dem es darum ging durch Spiele und
Wettkämpfe einen Nachfolger für den alten Spielemeister Mikado zu finden.
Der siebte Lagertag war der Tag, auf den wir uns schon am meisten gefreut hatten. Endlich gab es die Möglichkeit für uns Pfadis, bei den Maßnahmen gegen die Oderflut mitzuhelfen.
So ging es dann am frühen Samstagmorgen los nach EisenhüttenStadt. Zusammen mit Pfadis aus Harsefeld und Verden enterten wir uns einen VW-Bus und fuhren dem Buskonvoi hinterher.
In Eisenhüttenstadt angekommen, sahen wir auf einem riesigen Platz voller Sandsäcke hunderte von Helfern vom THW und der Bundeswehr beim Sandsackfüllen und abtransportieren. Nach einem kurzen Sandsackfüllkursus konnten wir dann insgesamt mit hundert anderen Pfadis des Bundeslagers die Helfer beim Schaufeln unterstützen.
Insgesamt haben wir mit 10 Personen so ca. 5000 Sandsäcke
gefüllt, wozu nicht zuletzt die gute Verpflegung des THW und der Spaß an der Arbeit beigetragen haben.
Am späten Abend des Samstages kehrten wir dann, mit den Gedanken unsere täglich „gute
Tat" getan zu haben und mit sicherlich einigen Blasen an den Händen, ins Lager zurück. Dort verbrachten wir dann noch vier schöne Tage ohne Regen und viel
Spaß, bevor wir dann am Dienstag wieder in Richtung Heimat abfuhren.

 

Erschienen im Fredenbecker Bilck im August 1997

Freitag, 31 Oktober 2008 00:00

Chronik 1997-2007 Zeittafel

Die Auflistung der Ereignisse aus den Jahren 1997 – 2007. Zum Teil mit Fotos und Zeitungsberichten zu den Aktionen.

1997 --- 1998 --- 1999 --- 2000 --- 2001 --- 2002 --- 2003 --- 2004 --- 2005 --- 2006 --- 2007 ----->

 

artikel97

Das Jahr 1997

 

  • 22.03.1997 Fahrt zum Hamburger Singewettstreit.
  • 07.04.-12.04.1997 Osterwanderung der Runde „Vulpecula“ in die Lüneburger Heide.Fotos Osterwanderung 1997
  • 10.05.-11.05.1997 Fußballturnier des Landesverbandes in Hollenbeck. Der erste Auftritt unserer Roverrunde „Vulpecula“ auf Landesebene. Die „Black Lynx“ Fredenbeck belegten damals den 3. Platz. Das Team: Joachim Tipke, Ofen, Krischan, Bengi, Dudi, und Sense als einziger mitgereister Fan.
  • 16.05.-19.05.1997 Pfingstlager mit dem Stamm „Dietrich Bonhoeffer“ im Beverner Wald bei Hesedorf. Fotos vom Pfila 1997
  • 20.06.-21.06.1997 Meutenfahrt mit den Stamm „Adler“ in Cuxhaven. Die Meute „Seeadler“ von Krischi verbrachte zusammen mit der Meute aus Cuxhaven ein Wochenende in deren Heim.
  • 26.07.-05.08.1997 Bundeslager in Cottbus. Ofen, Krischan und Sense besuchten als Gast beim Stamm „Horse“ das Bundeslager 1997 in Cottbus.
  • 18.10.-25.10.1997 1. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen an der Walkmühle.
  • 22.12.1997 Waldweihnacht in Deinste Süd.
  • 23.12.24.12.1997 Lichtwache mit dem Friedenslicht aus Wien.


Das Jahr 1998:

 

  • damals 11 20090219 2064962354
    Sippe Sagittarius auf Fahrt
    Sippe „Sagittarius“ wird von Ofen gegründet.
  • 14.03.1998 Landesversammlung 1998 in Bovenden. Wir Likedeeler werden von der Landesversammlung als vollwertiger Stamm im BdP aufgenommen.
  • 27.03.-29.03.1998 1.Sippenfahrt der Sippe „Sagittarius“ in Bendestorf.
  • 27.03.-29.03.1998 Sippenfahrt der Sippe „Felis Lynx“ bei Bargstedt.
  • 2.Osterwanderung der Runde „Vulpecula“ in die Lüneburger Heide. Von Munster nach Celle.
  • Fußballturnier des Landesverbandes. Dieses mal schaffte das „Black Lynx“ Team den 1. Platz. Dabei waren: Andy, Veith, Bengi, Ofen. Der Sieger musste im darauf folgenden Jahr das nächste Turnier ausrichten.
  • Bezirkslager 1998 in Fallingbostel.
  • Sippenfahrt der Sippen „Felis Lynx“ und „Sagittarius“ Von Eschede nach Celle.
  • Sommerfest auf dem Lietz.
  • Großfahrt 1998 nach Skandinavien.
  • Schaulager Aktion Ferienspass.
  • 02.10.-04.10.1998 Stammeslager in Willahermoor.
  • 2. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen.
  • 23.12-24.12.1998 Lichtwache.

 

Das Jahr 1999

 

gruppe
Landespfingstlager 1999 im Vethem
  • 05.04.-11.04.1999 Osterwanderung der Runde „Vulpecula“ in den Harz.
  • 07.02.1999 Stammesvollversammlung. Nils gibt aus privaten Gründen das Amt als Stammesführer ab. Als neuer Stammesführer wird Ofen gewählt. Als neuer Stellvertreter wurden Veith und Birger gewählt. Kassenwart wird Sense, der das Amt schon seit knapp einen Jahr kommissarisch für Joachim Tipke leitete.
  • Firma Lindemann aus Stade spendet uns 2.700 DM für Zeltmaterial.
  • 21.05.-24.05.1999 Landespfingstlager in Vethem. Fotos vom Lapfila 1999
  • vorstand1999
    Vorstand 1999: Sense, Veith, Ofen und Birger
    03.07.-04.07.1999 Fußballturnier des Landesverbandes auf der Sportanlage Raakamp in Fredenbeck.
  • 23.07.-14.08.1999 Großfahrt mit Stamm „Hasko“ nach Schweden.
  • 04.09.1999 Sommerfest auf dem Lietz.
  • 17.09.-19.09.1999 Stammeslager Mulsum- Hohenmoor.
  • 3. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen.
  • 23.12.-24.12.1999 Lichtwache
  • Meute „Alcedo Atthis“ wird von Birger gegründet.

Das Jahr 2000

 

  • 14.01.-16.01.2000 Sippenfaht der Sippe „Sagittarius“ in die Jagdhütte im Beverner Wald.
  • 04.04.2000 Auf der Gemeinderatssitzung bekommt der Stamm die alte Hausmeisterwohnung an der Grundschule als Gruppenraum zugesprochen. Doch das Warten auf das eigene Heim wird noch fast 3 Jahre dauern.
  • 15.04.-22.04.2000 Osterwanderung Der Runde „Vulpecula“ in den Ostharz.
  • 17.07.-31.07.2000 Großfahrt nach Ungarn ans Donauknie.
  • 23.09.2000 Pfadfindertag – Schaulager auf dem Lietz.
  • 16.09.-17.09.2000 Teilnahme an der Gewerbeschau in der Geestlandhalle mit Stockbrot und Nachtwache.
  • Stammeslager in Deinste Süd. Fotos vom Stammeslager
  • 4. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen.
  • 26.11.-28.11.2000 Winterwanderung mit Pfadfindern aus Bremervörde.
  • 23.12.-24.12.2000 Lichtwache.

Fotos aus den Jahr 2000:


Das Jahr 2001

 

  • bula 2001 8 20081226 1350130552
    Bundeslager 2001
    Gründung des Fördervereins.
  • Bundeslager „Globalis“ in Westernohe. Fotos Vom Bundeslager 2001
  • Stammeslager im Beverner Wald .
  • 5. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen.
  • Unsere Homepage www.stamm-likedeeler.de geht online
  • 23.12.-24.12.2001 Lichtwache.

Das Jahr 2002

 

  • Hanselager mit den Stämmen Horse und Hasko in Ebersdorf. Fotos vom Hanselager 2002
  • Großfahrt der Sippen in die Eifel. Fotos von der Großfahrt
  • Stammeslager, 5 Jahre Likedeeler Rüstjer Forst. Fotos vom Stammeslager 2002
  • 23.12.-24.12.2002 Lichtwache und Weihnachtsfeier
  • Die Gemeinde Fredenbeck stellt uns die Hausmeisterwohnung als neues Pfadfinderheim zur Verfügung.
  • 6. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen.

Das Jahr 2003

 

  • Zusammen mit einigen Eltern wurde das Heim renoviert.
  • Nils Klindworth wurde zum Stammesführer gewählt. Stellvertreter wurden Veith Sichelschmidt und Benjamin Schröder.
  • 29.03.03 fand die offizielle Einweihung unseres Heimes statt . Fotos von der Heimeinweihung
  • Osterwanderung der ehemaligen Runde "Vulpecula" in die Schwäbische Alp. Fotos von der Osterwanderung
  • Landespfingstlager 2003 in Ehra-Lessin. Zusammen mit 1200 anderen Pfadfindern des Landesverbandes verbrachten wir ein spannendes Pfingstlager. Fotos von Lapfila 2003
  • Bezirksgroßfahrt nach Finnland. Mit 120 Pfadis aus dem Bezirk „Mitte“ ging es nach Rovaniemi in Nordfinnland um dort die Gegend zu bewandern.Im Anschluss fand noch ein Lager mit finnischen Pfadfindern statt. Fotos von der Bezirksgroßfahrt 2003
  • Stammeslager in Essel. Fotos vom Stammeslager 2003
  • 7. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler. Fotos vom Herbstkurs 2003
  • 23.12.-24.12.2003 Lichtwache im Pfadiheim.


Das Jahr 2004

 

  • Laura Becker wird zur neuen Stammeführerin gewählt, nach dem Nils Klindworth das Amt aus zeitlichen Gründen nicht weiter führen konnte.
  • Pfingstlager auf dem Schierel. Fotos vom Pfingstlager 2004
  • Stammeslager im Beverner Wald.
  • 8. Herbstkurs der Stämme Horse, Parzival und Likedeeler in Ohrensen. Fotos vom Herbstkurs 2004
  • 23.12.-24.12.2004 Lichtwache und Weihnachtsfeier im Pfadiheim.

Das Jahr 2005

 

img_0867
Gruppenfoto auf dem Bundeslager 2005 in Wolfsburg
  • Laura gibt aus zeitlichen Gründen ihr Amt als Stammesführerin ab. Niels Kühlke wird zu ihrem Nachfolger gewählt.
  • 750 Jahre Fredenbeck. Teilnahme am Kinderfest mit Jurte und Stockbrot. Beim Festumzug nehmen wir mit einem selbst geschmückten Wagen teil. Fotos vom Festumzug
  • Bundeslager „Vineta“ in Wolfsburg. Zusammen mit fast 5000 Pfadfindern aus Deutschland und anderen Ländern verbringen wir 10 Tage voller Spiel, Spaß und Wanderungen. Fotos vom Bula 2005
  • Im Pfadiheim wird der Große Raum umgebaut. Dort werden Sippenschräke und eine Abtrennung aus Holz gebaut. Fotos vom Umbau
  • Stammeslager im Willahermoor. Bilder vom Stammeslager 2005
  • 23.12.-24.12.2005 Lichtwache und Weihnachtsfeier im Pfadfiheim. Fotos von der Lichtwache 2005


Das Jahr 2006

 

Das Jahr 2007

 

jubi 2007 113 20081231 1173098978
Gruppenfoto zum Jubiläum

 

 



Weiter: Die Jahre 2008 - 2017

Freitag, 31 Oktober 2008 00:00

Chronik - Die Gründung des Stammes

Die Chronik zum 10-jährigen bestehen des Stammes Likedeeler.

Die nachfolgenden Texte sind für Jubiläumschronik  zum 10-jährigen Bestehen des Stammes geschrieben wurden.
Die grau unterlegten Texte sind eine Abschrift aus den Logbuch des Stammes.

1 9 9 7  Der Anfang

Nach den Turbulenzen Ende 1996 waren die Fronten  zwischen den drei Sippenführungen und der Stammesführung so verhärtet das eine Einigung nicht mehr möglich war.
Am 15.01.1997 trafen sich die Gruppenleiter der Sippen Luchs, Kl.Wolf und Fledermäuse mit der Stammesführung nochmals zu einer Aussprache.
Eine Einigung bzw. die Forderung nach einer Neuwahl der Stammesführung war aber nicht durchzusetzen. Ein weiters Wirken  war somit ausgeschlossen und  die Sippenführungen  traten aus dem Stamm aus.
Noch am selben Abend trafen sich Ofen, Krischan, Hauke und Sense um zu planen wie es weiter gehen kann. Es wurde beschloßen einen neuen Stamm aufzubauen. Der Stamm sollte dann auf jeden Fall einem Bund angehören. Ein wichtigerer Grund für einen Bund war die Möglichkeit, Lager und Aktionen über Stammesgrenzen hinaus mitzumachen, bzw. viele neue „Gleichgesinnte“ kennenzulernen.
Da von der alten Stammesführung eine Verabschiedung der Gruppenleiter  während einer der nächsten Sippenstunden untersagt wurde, suchten Ofen, Krischan und Sense die Sipplinge Zuhause auf. Hierbei wurde natürlich auch die Gelegendheit genutzt bei den Kindern und deren Eltern Werbung für unseren neuen Stamm zu machen.
Mitlerweile wurden von Sense diverse Bünde angeschrieben. Darunter : BdP (Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder), VDP (Verband Deutscher Pfadfinder), PSN (Pfadfinderschaft Nordmark) PBN (Pfadfinder und Pfadfinderinnenbund Nord) und der DPBH (Deutscher Pfadfinderbund Hamburg). Auch mit den Bremervördern Pfadfindern wurde über einen Beitritt zum CPD (Christliche Pfadfinderschaft Deutschland) beraten. Die Antworten der angeschriebenen Bünde ließen nicht lange auf sich warten.
Es stellte sich aber heraus, dass die meisten Bünde, mit Ausnahme des BdP,  ihre Stämme weit ab von Fredenbeck hatten. Der BdP bot uns an, den Stamm „Horse“ aus Harsefeld zu kontaktieren, damit wir uns vor Ort ein Bild über die Arbeit des BdP machen konnten. Nach einem Treffen am 24.02.97 mit dem Harsefelder Stammesführer Dieter Kettler, fiel die Entscheidung zu Gunsten des BdP. Zum 22.03.97 traten die ersten Mitglieder dem BdP bei.

Aus den Logbuch:
20.01.1997
Independence Day

Der 15.01. war der Tag auf den wir alle mit Spannung gewartet haben. Alle
Verantwortlichen der Sippen Luchs, Kleiner Wolf und Fledermäuse traten zurück.
Der erste Schritt zur Selbstständigkeit war getan.
Es fing alles damit an, dass nach dem Stammeslager große Unzufriedenheit herrschte.
Der Führungsstil der Stammesführung, deren doch sehr beschränkte Sichtweise des
Pfadfindertums und die dementsprechend schlechten Möglichkeiten trieben uns (Sense,
Hauke und Ofen) dazu, Kontakte mit den Bremervörder Pfadfindern von der CPD zu
knüpfen. Zunächst waren wir hellauf begeistert und waren nahe daran ihnen beizutreten.
Doch schnell merkten Sense und ich, dass der „Stamm Dietrich Bonhoeffer“ nicht das
richtige für uns war. Nur Hauke war nach wie vor fest entschlossen ein CPD´ ler zu
werden.
Also schrieben Sense und ich einen Brief an den Deutschen Pfadfinder Verband um Infos
über Stämme in unserer Nähe zu erhalten.
Als es am 15.01 zum Massenaustritt kam, wussten wir noch nicht welchem Bund wir
beitreten würden. Das einzige was wir wussten war, dass dieser Tag von nun an immer
ein Feiertag des neugegründeten Stammes in Fredenbeck sein würde.
Gut Pfad, Ofen

31.01.1997
Aufbau Stamm „Heilangau“ Zwischenbilanz
Nach dem Austritt aus dem Stamm Arche suchten wir erst einmal die Eltern unserer
Pfadis auf, da wir von der „Stammesführung“ keine Gelegenheit mehr bekamen, uns von
unseren Sipplingen und deren Eltern zu verabschieden. Dieses war auch eine gute
Gelegenheit von unseren Problemen mit der Stammesführung und unseren
Zukunftsplänen zu berichten.
Natürlich wollen wir auch einem Bund beitreten, aber welchem? Kurzentschlossen schrieb
ich diversen Bünden: BdP, VDP, PSN, PBN DPBH..
Bis heute habe ich nur vom PSN und den DPBH Post bekommen, bzw. einen Anruf von
Steffen (VDP). Steffen berichtete mir vom VDP und bot uns an, ihn auf dem Hamburger
Singewettstreit zu treffen. Ich sagte ihm zu, da wir sowieso vorhatten, zum HSW zu
fahren…
…Mitte Februar findet das Singelager des CPD Gau Bremen statt, bei denen wir natürlich
auch noch vorbei wollen…
Endlich haben wir uns auch auf einen Stammesnamen einigen können. Stamm
„Heilangau“, der Name „Einhorn“ erschien uns zu einfallslos.
Ebenfalls neu ist unsere 1. Kohte, die wir noch aus unseren eigenen Taschen bezahlt
haben.
Ich hoffe, dass wir die Sache mit den Bünden bald abgeschlossen haben, so dass wir
endlich mit unseren Gruppenaktivitäten beginnen können.
Herzlichst Gut Pfad, Sense


1997 - Es geht los


Auf dem 2.Stammesthing am 23.02.97 wurde die Stammesführung gewählt.
Als erste Stammesführung wurde gewählt: Sense als Stammesführer, Ofen als Stellvertreter und Krischi als Schatzmeister.
Man einigte sich darauf, den neuen Stamm in „Heilangau“ umzubenennen, da wir einen Namen haben wollten der mit der Region zu tun hat. Heilanga, ist eine Ableitung aus der alten Römischen/Germanischen Gauaufteilung von vor ca. 2000 Jahren. Der Kreis Stade gehörte größtenteils zum Gau Heilanga oder auch Heilangau.
Auch das Programm zur ersten Sippenstunde des neuen Stammes wurde noch geplant.
Die erste Sippenstunde fand am 28.02.97 statt, wozu die ehemaligen Pfadis der Sippen Luchs und Kl. Wolf eingeladen wurden.
Die neue Sippe traf sich im Jugendcafé, das uns die Gemeinde Fredenbeck bis auf weiteres zur Verfügung stellte. Anfangs konnten wir nur freitags hinein, später kam auch noch der Montag dazu. Für Zelt und Kochmaterial durfte der Keller benutzt werden.
Die erste Gruppenstunde war ein Erfolg, fast alle alten Sipplinge waren da, und auch von den Eltern wurde viel Unterstützung zugesagt. Eine Woche später wurde die Gruppe in eine Meute und eine Sippe aufgeteilt.
Die Meute „Seeadler“ wurde von Krischi geleitet, die Sippe „Felis Lynx“ von Sense. Die Gruppenleiter trafen sich in der Runde „Likedeeler“ (später „Vulpecula“). Anfang 1998 kam die Sippe „Sagittarius“ von Ofen hinzu.
Bei der Aufnahme in den BdP umfasste der Stamm 25 Mitglieder. Schon nach wenigen Wochen erfolgte die Umbenennung des neugegründeten Stammes. Es gab Bedenken, dass der Name Heilangau wegen der teils germanischen Herkunft, bzw. der ersten Silbe Heil, schnell mit nationalistischem Gedankengut in Verbindung gebracht werden kann. Man einigte sich auf den Namen „Likedeeler“ aus der Störtebeker Legende, den bis dahin die Älterenschaft (Roverrunde) trug. Die Runde gab sich darauf hin den Namen „Vulpecula“ - Sternbild Fuchs.
Der Stamm Likedeeler war geboren…

Aus dem Logbuch:
28.02.1997
Sippenstunde „Heilangau“
Nach langem Warten war es endlich soweit, die erste Sippenstunde im Stamm„Heilangau“ ist erfolgreich verlaufen. Sie wurde sehr gut besucht. Insgesamt waren 11Pfadis da, die erst einmal den neuen Gruppenraum inspizierten und mit Infos zum Stamm
und Bund versorgt wurden.
Abgerundet wurde die Stunde mit einem kernigen Geländespiel.
Nächstes mal soll die Gruppe in eine Meute und eine Sippe getrennt werden.
24-28.02.97
Mittlerweile haben wir uns nach einem Besuch beim Stamm „Horse“ in Harsefeld dafür
entschieden, dem BdP beizutreten.
Wir konnten uns auch auf eine Stammesführung einigen: Krischi ist als Schatzmeister
auserkoren, Ofen als Stellvertretender Stafü und ich als Stammesführer.
Hauke hat uns noch ein Dutzend Holzkisten für unser Material besorgen können.
Gut Pfad, Sense

 

März 1997
Stamm „Heilangau“ Zwischenbilanz 2
Ende Januar erreichte auch ein Brief des BdP meinen Briefkasten. Dort wurden wir vom
Landesvorsitzenden „Gustel“ zu einem Treffen mit dem Stammesführer der Harsefelder
eingeladen. Er hätte Dieter schon über unser Interesse am BdP informiert und wir sollten
uns vor Ort mal das Leben des BdP anschauen.
So rief ich gleich darauf bei Dieter an und machte einen Termin mit ihm aus.
Am 24.02 trafen wir uns mit den Harsefelder Stafüs. Nach der Besichtigung ihres riesigen
Heimes und einem langen Gespräch über uns und dem Bund, war für uns klar: wir wollen
zum BdP!...
…Dienstagabend rief mich „Gustel“ nochmal an, und lud uns zur Landesversammlung
nach Achim ein.
Am Donnerstag, den 27.02.97 schickte ich die ersten Beitrittserklärungen
an den Landesverband.
Mittlerweile ist der Stamm auf 3 Gruppen gewachsen, eine 4. kommt bald dazu.
Die Räumlichkeiten werden langsam knapp.
Die Termine für den Elternabend und unsere Aufnahme in den Bund rücken näher…

 

Mai 1997
Aufbaugruppe „Likedeeler“ Zwischenbilanz 3
Am 16.04 fand unser 1. offizieller Stammesthing statt. Hier bestätigten wir nochmal offiziell
die Stammesführung, segneten die Stammesordnung ab und planten für den Elternabend.
Eine Woche später fand der Elternabend statt, an dem außer den Eltern natürlich, auch
Gustel und Heiko vom Landesverband teilnahmen.
An diesem Tag beschlossen wir außerdem die Stammesnamen nochmal zu ändern, da es
mit dem Namen Heilangau einige Bedenken gab.
Sense

 

1997-02

Zeitungsartikel von 1997
Fotos vom Pfila 1997

 

1 9 9 7 bis heute

Seit den turbulenten Tagen vor zehn Jahren hat sich einiges getan. Der Stamm
Likedeeler hat sich aufgemacht, die weite Welt zu erkunden. Diverse Großfahrten
führten u.a. nach Ungarn, Polen, Finnland, Schweden, Norwegen, Belgien,
Luxemburg und natürlich in die schönsten Ecken Deutschlands. Viele hundert
Gesichter hat der Stamm in den Jahren gesehen, elf verschiedene Gruppen gab
und gibt es, viermal wechselte die Stammesführung und 2003 konnten wir endlich
unser eigenes Pfadfinderheim beziehen…
Auf die nächsten zehn Jahre!


Herzlichst Gut Pfad,
Ofen

gruppe
Gruppenfoto auf dem Landespfingstlager 1998 in Vethem
Fotos vom Pfila 1999

 

Donnerstag, 30 Oktober 2008 11:27

Unser Heim

Unser Pfadfinderheim

Willkommen in unseren Heim.
Seit 2003 bewohnen wir mit unseren Gruppen die ehemalige Hausmeisterwohnung der Geestlandschule. Das Heim umfasst 2 Gruppenräume, ein WC ein Bad mit Dusche, eine Küche und ein Materiallager.
Unser Heim kann auch für Kleingruppen (max. 15 Personen) amgemietet werden.






Der Grundriss:

Wenn du auf die einzelnen Räume der Zeichnung klickst,
kannst du ein paar Fotos des Raumes sehen.

Weitere Bilder vom Heim findest du unter: Fotos/Heim

Mehr Infos zum Heim gibt es beim Stammesführer
oder per Mail an: heim(ät)stamm-likedeeler.de


So Findest Du uns:

{mosmap width='500'|height='400'|lat='53.524837'|lon='9.404442'| zoom='10'|zoomType='Large'|zoomNew='5'|mapType='Satellite'|showMaptype='1'| overview='0'|text='Pfadiheim Likedeeler|tooltip='Pfadiheim Likedeeler'|marker='1'| align='center'}

Freitag, 24 Oktober 1997 00:00

1997 Herbstkurs

1.Herbstkurs mit den Stämmen Horse und Parzival

1997-04

Pfadfinder lernen, basteln und singen

Zeltlager für eine Woche in Ohrensen bei der Walkmühle/ Nachts wird´s kalt

Ohrensen (kor). Nachts wird es kalt. Dann müssen sich die Jugendlichen den Schlafsack schon mal die Nase ziehen. Tagsüber sind sie so beschäftigt, daß sie gar nicht an das Wetter denken.
60 Mädchen, Jungen und Erwachsene beteiligen sich zurzeit an einem Ausbildungslager für Pfadfinder.
Die Teilnehmer(innen), die in ihren Stämmen einmal Gruppenleiter werden wollen, bereiten sich in Ohrensen in einem Kurs auf ihre Aufgaben vor.
In der Nähe der Walkmühle haben die Pfadfinder ihre kleine ZeltStadt aufgebaut. Zum Tagesgeschäft der jungen Leute aus dem Raum Oldenburg sowie aus Harsefeld und Fredenbeck gehört nicht nur die viel beschriebene tägliche „gute Tat". In verschiedenen Gruppen wird gebastelt, Erste Hilfe gelernt, die jeweils nächste Mahlzeit zubereitet und gemeinsam gesungen.
Materialkunde steht ganz oben an und bei Holzbasteleien werden Immer wieder verschiedene Verbindungstechniken geprobt. So entstehen mit einfachen Mitteln aus verschiedenen Dingen, die der Wald bietet, zum Beispiel kleine Schatzkisten. Stempel werden aus Linoleum geschnitzt und Trinkgefäße aus harten Schalen von Kokosnüssen gefertigt. Und es gibt noch einen besonderen sportlichen Test. Die jungen Teilnehmer(innen) prüfen ihre Gruppenleiter(innen), wie weit sie ihren eigenen Spielraum ausdehnen können. Dabei sind die Temperamente sehr unterschiedlich. „Till arbeitet nur, wenn Dieter
kommt", erzählt ein Junge. Dieter, das ist der Chef vom Ganzen. Der Harsefelder Schutzmann Dieter Kettler hat seine grüne Uniform für eine Woche mit dem Pfadfinderanzug getauscht. Er hat die Ausbildungsleitung übernommen. Weitere erfahrene Pfadfinder stehen ihm zur Seite.
Bei aller Tradition der Pfadfinder, ihre Arbeiten mit einfachsten Dingen zu erledigen, ist natürlich auch modernste Technik nicht ausgeschlossen. Der Computer-Einsatz ist längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Und das nicht nur, um die Teilnehmerlisten zu führen.
Der Harsefelder Pfadfinderstamm „Horse" und die Fredenbecker „Likedeeler" nehmen wieder Nachwuchs auf. Informationen erteilt
Dieter Kettler unter Telefon 0 41 64 / 29 93.

 

Erschienen am 24.10.1997 im Stader Tageblatt

Montag, 21 Juli 1997 09:12

1997 Pfingstlager im Beverner Wald

Pfingstlager 1997 mit Stamm "Dietrich Bonhoeffer" aus Bremervörde

1997-02
Zusammen mit den Pfadfindern aus Bremervörde verbrachten die Pfadfinder aus Fredenbeck ihr jüngstes Lager im Beverner Wald. Verwöhnt von sommerlichen Temperaturen wurden im Gelände zahlreiche Spiele gespielt und eine Fahrrad-Tour unternommen. Insgesamt waren etwa 40 Kinder und junge Erwachsene im Alter zwischen 8 und 22 Jahren bei dem Treffen dabei.
Beim nächtlichen Regen gingen zwar einige Zelte und ihre Bewohner baden, aber eines der Großzelte bot bis zum Schluss Schutz. Hier konnten die Pfadis auch ihren bunten Abend verbringen, der den Abschluß des Treffens bildete.

Erschienen am 21.07.1997 in Stader Tageblatt

 
Bilder Vom Pfingstlager 1997

Samstag, 01 November 2008 00:00

Homepage

Nun ist sie online, unsere neue Homepage.

Wie schon vor kurzem angekündigt, musste ich aus sicherheitstechnichen Gründen unsere Seiten auf ein neues CMS (Content Management System) umstellen. Diese Arbeiten sind nun soweit abgeschlossen. Leider konnte ich nicht alle Daten, wie Foreneinträge,  Kommentare oder Links mit in die neuen Seiten übernehmen. Ich hoffe aber das Euch die Seite trotzdem gefallen wird...

Die neue Homepage in Kurzform:

-Unter Aktuelles findet Ihr alle wichtigen Neuigkeiten aus dem Stammesgeschehen, speziell zu allen Lagern und Fahrten. Wichtig für alle die, die nichts verpennen wollen!

-Das Forum ist neu, hat daher leider keine Einträge mehr, aber das könnt Ihr ja ändern...

-Die Galerie ist komplett neu. Die Fotos können Bewertet und Kommentiert werden. Jeder User kann sich jetzt aber seine eigene Galerie anlegen. Aber auch hier konnte ich eure alten Kommentare und Bewertungen leider nicht übernehmen. Momentan sind nur die jüngeren Fotos ab 2004 online, das wird sich aber demnächst noch ändern.

-Das Gästebuch ist auch wieder dabei, mit allen alten Einträgen.

-Unter Links könnt Ihr nun auch selber Links eintragen...

-Im Kalender findet Ihr natürlich wieder alle Stammestermine mit ausführlicher Beschreibung.

-Bei den Downloads findet Ihr wieder alle Einladungen zu unseren Aktionen. Die Gruppenleiter finden dort außerdem Mitgliederlisten, Briefköpfe etc.

-Das Login sollte noch mit Euren alten Benutzerdaten funktionieren. Nach dem Login werdet Ihr auf Euer Profil geleitet, dort findet Ihr eine Übersicht über Eure abgegebenen Kommentare, eine kleine Profielgalerie, Euer eigenes kleines Gästebuch usw.

Einloggen könnt Ihr Euch über Login oben am Kopf der Seite. Die Logindaten sollten die von der alten Homepage sein. Falls diese nicht stimmen sollten oder Ihr euer Passwort/Benutzernamen vergessen habt schreibt bitte eine Mail an: nils(ät)stamm-likedeeler.de

Da nun alles neu ist können auch noch mal Fehler auftreten. Daher bitte ich Euch um Eure Mithilfe:

Falls Ihr Probleme mit der Seite habt, Fehler findet, oder Ihr etwas von unserer alten Homepage schmerzlichst vermisst, dann lasst es mich bitte wissen. Ihr könnt mir über Kontakt eine Mail schicken, oder einen Beitrag im Forum hinterlassen. Ich werde mich dann so schnell wie möglich darum kümmern.

Viel Spass auf unseren neuen Seiten!

Nils (sense)

Neuer Inhalt für unsere Seiten ist immer willkommen! Wenn Ihr Fotos, Lagerberichte, Videos etc. habt, dann immer her damit!

Freitag, 03 Oktober 2008 00:00

Kontakt

Mehr Infos zum Stamm oder auch zum Bund gibt es bei der Stammesführung.

Die besteht seit Oktober 2019 aus dem Stammesführern Vanessa Ewert und Philip Heise, ihren Stellvertretern Freddy Lange und Justin Müller und dem Kassenwart Björn Dietrich.

Hier eine kurze Vorstellung der Stammesführung:
Beim Klicken auf den Link in der Kontaktspalte öffnet sich ein Kontaktformular.

 



Stammesführerin:  
Name: Vanessa Ewert    
Alter:  
Beruf:  Auszubildende  
Pfadi seit:  2014  
Kontakt: 0174-8917148
Kontaktformular
 

 

Stammesführer:  
Name: Philipp Heise    
Alter:  
Beruf: Verkäufer  
Pfadi seit: 2007  
Kontakt: 0174-4716097
Kontaktformular
 

 

Stellvertreter:  
Name: Frederik Lange (Freddy)    
Alter:  
Beruf: Stadtinspektoranwärter  
Pfadi seit: 2006  
Kontakt: 0171-3316022
Kontaktformular
 

 

Stellvertreter:  
Name: Justin Müller (B.A.)    
Alter:  
Beruf: Schüler  
Pfadi seit: 2009  
Kontakt: 0152-34014322
Kontaktformular
 

 

Kassenwart:  
Name: Björn Dietrich    
Alter:  
Beruf: Meister PU-Fertigung  
Pfadi seit: 1999  
Kontakt: 0151 - 46621135
Kontaktformular
 

 

 

Adressen


Heim:*
Stamm "Likedeeler" Fredenbeck
Pfadfinderheim

Geestlandschule
Hauptstr.27a
21717 Fredenbeck

Anfahrt siehe hier.

*Achtung!!
Diese Adresse ist keine gültige Postanschrift! Post wird nicht zugestellt!

Post bitte an den aktuellen Vorstand senden. Adresse gibt es auf Anfrage.



Bei Notfällen am und im Heim
Hausmeisterteam Geestlandschule:
Tel: 04149-929148
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bundesverband:
Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V.
Kesselhaken 23
34376 Immenhausen
Tel:05673 99584-0
Fax:05673 99584-44
e-mail:info(ät)pfadfinden.de
Internet:www.pfadfinden.de

Landesverband:
Landesverband Niedersachsen e.V.
Milchstraße 17
26123 Oldenburg
Tel:0441-882304
Fax:0441-882748
e-mail:info(ät)pfadfinderei.de
Internet: www.pfadfinderei.de

Seite 11 von 14